/ Januar 4, 2021/ Neues von iam4life/ 1Kommentare

Zwei Tage zum Jahreswechsel im tief verschneiten Wald – Bilder, Eindrücke und Botschaften aus der Natur.

Das Wasser

Mögest du dich dem Fluss des Lebens hingeben können. Sei sprudelnd wie eine Quelle und ein Waldbach, rauschend und kraftvoll wie ein Wasserfall, ruhig und tiefgründig wie ein Bergsee.
Das Wasser ist sanft und kühlend, reinigend, nachgiebig und anpassungsfähig. Und doch sprengt es Felsen, gräbt tiefe Schluchten und bahnt sich seinen Weg durch jedes Hindernis.
Möge dich die Qualität des Wassers durch das neue Jahr begleiten!

Das Eis

Eisige Schönheit. Hart und fest. Und doch so vergänglich. Geschmolzen, abgetropft… und wieder festgefroren. In Schönheit erstarrt.
Mögest du in diesem Jahr auch in Kälte und Härte die Schönheit des Lebens entdecken und dich daran erfreuen.

Der Baum

Sind es Eiszapfen oder Wurzeln?
So klein dieser junge Baum noch sein mag, er vermag sich am Rand dieses Felsens zu halten und verbindet Erde und Himmel.
Mögest du in 2021 gut verwurzelt zu deiner wahren Größe wachsen!

Der Drache

Ein gefallener Baum am Wegesrand. Die Wurzeln ziehen meinen Blick auf sich, schauen mich selbst an mit einem Blick… Ist es ein Wolf? Eine Giraffe…? Oder vielleicht doch ein Drache?! Welches Krafttier auch immer du da sehen magst – lass dich inspirieren und ermutigen!
Mögen dich alle Wesenheiten, an die du glauben magst, durch das neue Jahr geleiten und dich beschützen!

Das Herz

Trotz des vielen Schnees gibt es im Wald immer wieder trockene Plätzchen. An diesem fasziniert mich der kleinere, hellere Stein unterhalb des Felsbrockens, auf dem ein keiner Farn sprießt. Und ich entdecke…. einen kleinen flachen Stein, auf den jemand ein Herz gemalt hat. Jemand hat dieses Herz dort platziert, um andere Menschen zu erfreuen, denke ich mir.
Mögest du in 2021 viele Herzen entdecken – und seien sie noch so klein und versteckt.

Und so wünsche ich euch und uns allen ein WUNDERvolles, beSINNliches, FREUDigEs 2021, in dem wir WERTSCHÄTZUNG, BEGEGNUNG und VERBINDUNG leben.



Alle Bilder von iam4life, aufgenommen am 30.12.2020 bzw. 1.1.2021 am Finsterbachwanderweg in Sattendorf, Kärnten.

1 Kommentar

  1. Danke, Iris!
    Für die schönen und kraftvollen Gedanken und Bilder.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*