/ Februar 21, 2021/ Neues von iam4life, Persönliches Wohlbefinden, Social Change/ 0Kommentare

Seit Beginn des Jahres widmet das Netzwerk Frieden jede Woche einer anderen Qualität. Begonnen (und dann einmal wiederholt) wurde mit den vier Elementen LuftWasserErdeFeuer.
Beim zweiten Zyklus war/bin ich dabei und teile hier gerne meine Erfahrungen damit.

Qualität des Elements Wasser:

gut im Fluss sein, vertrauensvoll durch das Leben fließen, sich hingeben können
Mitgefühl und Demut für uns selbst und andere
Gefühle und Bilder, Träume, Fantasie und Kreativität
Geborgenheit, im Gleichgewicht und Urvertrauen

Petra Lietz, 16.2.2021 im online Kreativraum „Malend den 4 Elementen auf der Spur“

Hier mein Bild:


Passend zum Element habe ich wieder die Wasserfarben gewählt und diesmal habe ich es schon besser geschafft, mit der Zeit auszukommen und habe nur ein paar Minuten „verlängert“.
Spannend finde ich die „Spielenden Kinder“, die links im Bild entstanden sind. Ich mag es, wenn aus den von mir planlos hingetupften und -gestrichenen Farbklecksen Figuren werden…

Bei diesem Bild ist jedenfalls recht klar erkennbar, um welches Element es sich handelt, auch wenn das rot-braune Gebilde rechts unten ein wenig rätseln lässt: Ist das die Erde, die unter dem Fluss/See/Meer immer vorhanden ist? Oder Korallen/Algen…? Oder doch ein Feuer, das gerade vom Wasser gelöscht wird?

Wie wirkt das auf dich?

Dyadenfragen

1. Luft atmen und dich ins Wasser entspannen – was taucht auf?
2. Die Qualität von Wasser wahrnehmen – wie ist das?
3. Wie lebt das Element Wasser in dir?
4. Wie lebst du das Element Wasser?

Zusammengestellt von iam4life

Speziell angezogen hat mich die Anomalie des Wassers – auch ich fühle mich nicht gern „nomal“, also genormt – und die Dualität: Wasser kann sehr sanft, aber auch sehr stark sein; wenn ich es durch meine Finger fließen lasse, ist es weich, hingengen verblüffend hart, wenn ich aus größerer Höhe auf die Wasseroberfläche platsche. Es kann kühlend oder auch wärmend sein und ist überhaupt sehr ausgleichend bzw. in Balance (was ja auch in der Wasserwaage genutzt wird) und natürlich auch extrem flexibel. Mit all diesen Qualitäten fühle ich mich verbunden.

Beim intuitiven Schreiben habe ich die Frage gestellt: „Was möchte das Element Wasser, dass ich es weiß?“ Hier die Antwort:

Die Botschaft des Wassers

Ja, richtig – so bin ich: lebensspendend und todbringend; aufbrausend und still; weich, sanft und nachgiebig – und dann wieder hart und Felsen sprengend; still und beruhigend wie ein See oder ein plätscherndes Bächlein und zugleich laut und tosend wie Stromschnellen oder ein Wasserfall. Ich fließe überall hin, dringe in jede Ritze, durchdringe jedes Gewebe, die Erde, dich… Du kannst nicht sein ohne mich, doch leben in mir könntest du auch nicht – du bist kein Fisch, du bist Mensch. Und doch bist du in mir aufgewachsen, bist entstanden im Wasser schwebend, geschützt von der Fruchtblase, genährt durch deine Mutter, die dich in sich getragen hat. Und so bin auch ich deine Mutter und bin gleichzeitig ein Teil von Mutter Erde. Und auch du bist Mutter und Kind; bist sanft und aufbrausend; bist eine Welle, die an den Strand läuft und sich zurück zieht; bist Ebbe und Flut; bist ein Tropfen im Meer und bist selbst das ganze Meer.

Höre meine Botschaft: Verurteile nicht das eine und nicht das andere, denn du bist beides. Vertraue dich der Welle an, dem Strom, dem Fließen… dorthin wo es dich trägt. Und wisse, dass du selbst das Ruder in der Hand hast – in allem Vertrauen auf das Leben vertraue auch auf dich selbst, auf deine innere Weisheit, auf deine Tatkraft, deine Wirksamkeit. Du bist ein Teil des Lebens, ein Stern im Universum, ein Sandkörnchen in der Wüste, ein Tropfen im Meer. Das Meer braucht dich und du brauchst das Meer. Du brauchst die anderen, so wie die anderen dich brauchen. Genieße das Geben und das Nehmen; genieße die Fülle; genieße die Schlichtheit; genieße alle und alles um dich herum; und vor allem: Genieße dich selbst!

Ich schenke dir meine Kraft, die aus der Sanftheit und Anpassungsfähigkeit entsteht. Ich schenke dir die Balance, so dass du dich immer nach der Erde ausrichten kannst. Ich schenke dir meine Anomalie, denn du bist einzigartig.

Nimm meine Geschenke, lebe die Fülle und bereichere die Welt mit deinem Sein.

Vielen Dank.


Foto und Bild von iam4life

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*