/ Februar 28, 2021/ Neues von iam4life, Persönliches Wohlbefinden, Social Change/ 0Kommentare

Seit Beginn des Jahres widmet das Netzwerk Frieden jede Woche einer anderen Qualität. Begonnen (und dann einmal wiederholt) wurde mit den vier Elementen LuftWasserErdeFeuer.
Beim zweiten Zyklus war/bin ich dabei und teile hier gerne meine Erfahrungen damit.

Qualität des Elements Erde:

verbindlich, zuverlässig und vertrauenswürdig
Festigkeit, Struktur, Form und Halt
Zeit, Vergänglichkeit, Ursache und Wirkung
Vertrautes, Bewährtes

Petra Lietz, 23.2.2021 im online Kreativraum „Malend den 4 Elementen auf der Spur“

Und dies ist bei mir entstanden:

Diesmal habe ich mit Öl- und Pastellkreiden gearbeitet – und sehr lustvoll mit den Fingern das Farbpulver der Pastellkreiden verwischt. Ein wirklich erdiges Vergnügen!

Irgendwie ganz von selbst haben sich auch einige andere Elemente wieder mit ins Spiel gebracht – jedenfalls die Luft ist durch die Schmetterlinge links oben klar erkennbar. Hier wird die Verbindung zu den anderen Elementen deutlich: Die Raupen und Larven der Schmetterlinge sind schließlich sehr erdgebunden, während der Schmetterling selbst eindeutig ein Luftwesen ist.

Wo siehst du noch Verbindung zu anderen Elementen?

Dyadenfragen

1. Luft atmen und dich der Erde anvertrauen – was taucht auf?
2. Die Qualität von Erde wahrnehmen – wie ist das?
3. Wie lebt das Element Erde in dir?
4. Wie lebst du das Element Erde?

Zusammengestellt von iam4life

Wie schon beim Malen hat sich auch in den Dyaden die Qualität der Verbindung gezeigt: Wurzelgeflechete dienen als Verbindungs-, Versorgungs- und Kommunikationssystem zwischen verchieden(artig)en Pflanzen; alle Menschen sind durch ihre Erdung miteinander – und mit allen Erdgeschöpfen! – verbunden; Wasser entspringt der Erde; Feuer verbrennt Holz und die Asche ist wiederum wertvoller Dünger; der Wind verbreitet Samen, und ermöglicht damit die Ausbreitung mancher Pflanzen; und nicht zuletzt verbinden Bäume den Himmel (=Luft) mit der Erde. Was übrigens auch die Aufgabe von uns Menschen ist.

Und genau zu diesem Punkt ist mir bewusst geworden, warum ich in meiner Erdzugehörigkeit vielleicht bisher die Verbindung zur Luft so wenig gespürt habe: Weil wir Menschen vergessen haben, dass wir eben auch dazu da sind, diese Verbindung zu schaffen. Und zudem dezimieren wir auch die Bäume, die das noch immer tun…

So bin ich dankbar für diese Erinnerung und nutze die weibliche Ur-Kraft der Erde, um wieder mehr und mehr in diese Verbindung zwischen Erde und Himmel zu kommen.

Und wieder habe ich beim intuitiven Schreiben eine Frage gestellt: „Was möchte das Element Erde, dass ich es weiß?“ Hier die Antwort:

Die Botschaft der Erde

Ich bin immer da. Was auch immer du tust, wo auch immer du bist, ob du liegst, sitzt, gehst, tanzt, rennst, springst und sogar, wenn du auf Bäume kletterst oder dich in die Luft erhebst: Unter dir bin ich, warte auf dich, trage dich, halte dich, stütze dich, nehme dich auf, gabäre dich.

Ich nehme auf, was du mir gibst, was du nicht mehr brauchst, was dir zu viel ist, dich belastet. Gib dein Gewicht ab an mich! Lege dich in meine Schoß, genieße Geborgenheit.

Und genieße die Früchte, die ich dir in Fülle zur Verfügung stelle. Nahrung für deinen Körper, Nahrung für deinen Geist, Nahrung für deine Seele. Ich bin deine Mutter, ich will, dass dur wohl genährt bist, dass es dir gut geht. So wie ich will, dass es allen Wesen – all meinen Kindern – gut geht.

Wie eine Mutter liebe ich dich, egal was du tust, wie du dich verhältst. Immer bist du geliebt. Immer.

Vielen Dank.


Foto und Bild von iam4life

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*